Adventskalender 2016 – Türchen 1

Standard

Am 1. Dezember findet traditionell der Welt-Aids-Tag statt. Dieses Jahr sogar zum 29. Mal. Und wie jedes Jahr schafft er es natürlich auch in meinen Adventskalender.

Warum?
Weil ich ihn für sehr wichtig halte. HIV und Aids dürfen wir nicht aus unseren Gedanken verdrängen. Es ist einfach zu wichtig, verantwortungsvoll mit diesem Thema umzugehen.

Aber soll ich darüber noch einmal etwas schreiben?
Naja, da gibt es deutlich bessere Anlaufstellen, wie zum Beispiel die Deutsche Aids Hilfe und andere Vereine. Außerdem habe ich mich diesem Thema und auch dem aktuellen Stand der Dinge recht ausführlich vor einem Jahr beschäftig: siehe hier!

Deswegen begnüge ich mich mit den aktuellen Zahlen:

  • Jährlich kommen 250.000 neue HIV-Infizierungen dazu.
  • Insgesammt haben sich bisher über 35 Millionen Menschen mit HIV infiziert.
  • Am schlimmsten ist die Situation südlich der Sahara. Hier gibt es die meisten Infizierten und mit Medikamenten sieht es dort auch eher schlecht aus.

Aber es gibt auch positive Entwicklungen wie in den USA.
Aber das kann Präsident Obama – für ein letztes Mal – besser erklären, als ich.
Auch ansonsten ist seine Rede sehens- und höhrenswert und spricht mir aus dem Herzen:

Ich entlasse Euch für heute mit einem weißen Spruch, den man sich zu Herzen nehmen sollte:

Gegen HIV gibt es Medikamente!
Gegen Diskriminierung nicht!

Werbeanzeigen

2015 – Retrospektive – Teil 1

Standard

Update: 31.12.2015

Jahresrückblicke sind etwas Tolles. Am Ende des Jahres nimmt man sich ein wenig Zeit, das vergangene Jahr zu reflektieren.
Oder, man lässt das andere für sich machen. Kaum ein Sender, kaum eine Sendung kommt ohne aus.

Da will ich mit meinem Blog natürlich nicht hinten anstehen. Also habe ich hin und her überlegt, was dieses Jahr alles passiert ist, über was ich schreiben könnte und was von Interesse ist.
Und ich musste feststellen: verdammt viel!
Ich habe das Gefühl, wo es in anderen Jahren hier und da ein paar Aufreger, ein paar Katastrophen gab, gab es dieses Jahr ein Vielfaches davon.

Nun habe ich nicht vor, jedes Ereignis dieses Jahres zum Thema meines Rückblicks zu machen. Dazu hätte ich während des vergangenen Jahres genug Zeit gehabt. Dennoch ist es für einen einzigen Blog-Beitrag zu viel Stoff. Also mache ich eine kleine Serie daraus.

Ich möchte aber nicht einfach nur ein Thema nach dem anderen chronologisch abhaken, sondern diese in verschiedene Bereiche einteilen. In jeden der Bereiche möchte ich Personen, Gruppierungen etc. mit einer Auszeichnung ehren: der Dumpfbacke! Die Dumpfbacke ist dabei als eine Art Symbol der „Ehrung“ zu verstehen und ist ausdrücklich nicht als Bezeichnung oder Personifizierung der einzelnen Preisträger zu verstehen! Schließlich wollen bzw. dürfen wir hier ja niemanden beleidigen! 😉

Verliehen werden die Dumpfbacken in voraussichtlich sieben Kategorien:
Die Dumpfbacken in der Kategorie …

Bewusst habe ich auch Kategorien ausgewählt, die in anderen Medien weniger vorkommen. Dabei wird es in jeder Kategorie bis zu fünf Plätze geben.

Was haltet Ihr von Jahresrückblicken? Wie findet Ihr meine Idee? Schaut Ihr selbst auf das vergangene Jahr zurück?

Feedback und Meinungen bitte in die Kommentare!

Adventskalender 2015 – Türchen 23

Standard

Gay Wedding in Toronto

„Ein wichtiger Tag für die Menschenrechte“ – Griechenlands Ministerpräsident Tsipras freut sich über ein neues Gesetz,…

Posted by tagesschau on Dienstag, 22. Dezember 2015

Während Slowenien den menschenrechtlichen Rollback vollzieht und die Homo-Ehe wieder abschafft, führt Griechenland endlich die eingetragene Partnerschaft ein.

Das ist zwar nicht perfekt, aber dennoch ein großer Schritt in die richtige Richtung! ♥

Adventskalender 2015 – Türchen 21

Standard

Heute war ein schwarzer Tag, was Menschenrechte und insbesondere LGBTI-Rechte betrifft, aber dazu die Tage vielleicht mehr!
Mitschuld daran trägt die katholische Kirche und das kurz vor Weihnachten!

#AusUndVorbei • "Rückschlag für #Homosexuelle in #Slowenien: Bei einem #Referendum zur Einführung der…

Posted by ENOUGH is ENOUGH – OPEN YOUR MOUTH on Montag, 21. Dezember 2015

Etwas Ablenkung und Aufmunterung gibt mir die Tatsache, dass es nicht überall auf der Welt so ausschaut: eine Verlobung im Weißen Haus!

#FromOurInbox • U.S. Marine and his boyfriend became the first gay couple to be publicly engaged at the The White House….

Posted by ENOUGH is ENOUGH – OPEN YOUR MOUTH on Montag, 21. Dezember 2015

Ich kann nur hoffen, dass letzlich die Liebe siegt und nich der Hass, den Rechte und leider auch die Kirche verbreitet!

Europa am rechten Abgrund

Standard

Ungarn hat es vorgemacht, Polen macht es nach:
Den Umbau der Regierung und des ganzen Landes hin zu einer illiberalen Gesellschaft, in der es keine Meinungsfreiheit, Pressefreiheit, Religionsfreiheit mehr gibt, in der Menschen aufgrund ihrer sexuellen Orientierung verfolgt oder zumindet verachtet werden.
Eine Gesellschaft, in der nur noch die Meinung des Regierenden zählt.

Schaut man sich die Aufmärsche von PEGIDA und der AfD hier in Deutschland an, erlebt man ein bizarres Schauspiel: Es wird über die etablierten Partei geschimpft, die Presse wird pauschal als Lügenpresse geschmäht und permanent wird sich darüber beschwert, dass man in unserem Land angeblich seine Meinung nicht mehr sagen darf.

Aber für welche Art Meinungsfreiheit steht AfD und Co eigentlich? Doch genau für die Meinungsfreiheit, die aktuell in Polen umgesetzt wird:
Dort wurde TV-Moderatorin Karolina Lewicka kurzfristig suspendiert, weil sie es wagte, dem Vize-Premier-Minister unangenehme Fragen zu stellen!

Was in Deutschland die AfD ist in Frankreich der Front National. Und der hat es bei den Regionalwahlen tatsächlich geschafft, stärkste Kraft zu werden.

Welche Folgen das Erstarken der Rechten in Europa hat, lässt sich bereits jetzt erahnen und teilweise schon spüren.

Ein weiteres Beispiel dafür:
Die EU wollte am letzten Donnerstag eine Vereinbarung zum Abbau bürokratischer Hürden für im Ausland lebende verheiratete und verpartnerte Paare beschließen. Diese Beschluss scheiterte an den Gegenstimmen von Polen und Ungarn, Begründung: sie hätte auch für gleichgeschlechtliche Paare gegolten.

„Den Zustand einer Demokratie erkennt man am Umgang mit seinen Minderheiten!“, heißt es. Nimmt man diesen Satz für bare Münze, sieht es mit den Demokratien in Europa und dem Rest der Welt nicht gut aus!

Adventskalender 2015 – Türchen 1

Standard

Auch dieses Jahr gibt es auf meinem Blog wieder einen Adventskalender. Letztes Jahr habe ich versucht, vornehmlich gute Nachrichten bzw. angenehme Beiträge oder auch Besinnliches zu posten. Daran möchte ich grundsätzlich wenig ändern, allerdings möchte ich mich auch nicht zu sehr darauf festlegen.
Lasst Euch also einfach überraschen.

Der 1. Dezember ist Welt-Aids-Tag.

Es ist sehr wichtig, sich HIV und Aids immer wieder ins Bewusstsein zu rufen, denn die Anzahl der Neuansteckungen mit HIV ist wieder gestiegen.

Allerdings gibt es auch Gutes zu berichten:
In den letzten Jahren hat die Forschung große Fortschritte gemacht. Vor allem die Behandlung von HIV-Trägern ist inzwischen so weit fortgeschritten, dass sogar Safer-Sex ohne Kondom möglich ist. Dafür muss die Behandlung so gut anschlagen, dass im Blut dauerhaft keine Viren mehr nachweisbar sind.
Infos dazu hier: http://www.aidshilfe.de/de/aktuelles/meldungen/aktion-wir-machen-s-ohne-schutz-durch-hiv-therapie-wirkt

Ich selbst bin bei dieser Methode ehrlich gesagt etwas zwigespalten. Einerseits finde ich es wirklich fantastisch, dass inzwischen solche Therapien möglich sind. Sie sollen einen besseren Schutz gegen HIV bieten als Kondome. Sie ermöglichen Partnern einen ungezwungeneren Umgang miteinander, ohne Angst, sich anzustecken.

Andererseits sollte dies kein Freifahrschein für ungeschützen Sex mit wechselnden Partnern sein! Nicht jeder HIV-Träger ist so gut therapiert und andere sexuell übertragbare Krankheiten (z.B. Hepatitis C) darf man dabei natürlich nicht vergessen.

Auch die sogenannte Prä-Expositionsprophylaxe (PrEP), bei der HIV-negative Personen Medikamente einnehmen, um sich vorsorglich vor HIV zu schützen, sehe ich bisher skeptisch. Wie sieht es z.B. mit langfristigen Nebenwirkungen aus?

Infos dazu hier: http://www.aidshilfe.de/de/faq/faqs-zur-prep

Sollte es doch einmal zu ungeschützten Sex gekommen sein, gibt es die Möglichkeit der sogenannten Postexpositionsprophylaxe (PEP).
Diese Behandlung sollte aber nicht als Schutzmaßnahme, sondern als Notmaßnahme gesehen werden. Sie sollte möglicht innerhalb von 24 Stunden erfolgen und spätestens innerhalb von 48 Stunden.

Infos dazu hier: http://www.aidshilfe.de/de/sich-schuetzen/hiv/aids/post-expositions-prophylaxe/pep

Alles in allem eine gute Entwicklung, die uns aber nicht unvorsichtig werden lassen darf!

Überhaupt sind für ein gutes Zusammenleben ohnehin folgende Dinge wichtig: Offenheit, Gewissenhaftigkeit und gegenseitiges Vertrauen!
Das gilt natürlich nicht nur für HIV und Aids, sondern auch für den Rest des Lebens! 🙂

Viele Infos, Neuigkeiten und vieles mehr gibt es auf der Website der Deutschen Aids Hilfe: http://www.aidshilfe.de

Wie seht ihr das? Informiert ihr Euch über HIV und Aids und andere sexuell übertragbare Krankheiten? Wie geht ihr mit dem Thema im Allgemeinen um?